Impressum
GoTo:
Home
 
Metaphern Cafe BilderBuch   
 
Lesezeichen [ Info # QR-Code # Paulin ]Mo 10 Dez 2018 11:41:37


 Redewendungen
--

Auf Draht sein

Die Redensart "Auf Draht sein" hat viele Gesichter und eine beachtliche und stets das Eine meinende wuchernde Wiese ähnlicher Bedeutungen. So finden sich auf den Punkt gebracht die Analogien "aktiv, aufgeweckt, ausgebufft, ausgeschlafen, clever, einfallsreich, findig, geschickt, raffiniert, originell, schlau" oder "auf Zack sein, Köpfchen haben, nicht dumm sein, sich zu helfen wissen, fix (schnell) im Kopf sein, schnell schalten, geistesgegenwärtig, stets die passende Antwort parat haben, Blitzmerker, Schnelldenker, flexibel" und manch anderes mehr. Das üppige Regionale an dieser Stelle aus Platzgründen ausgeklammert.

Beispiele: "Wir müssen auf Draht sein, bringt Vorarbeiter Meyer die Anforderungen auf den Punkt." - "Beim Rückrunden-Start des BVB will Großkreutz auch auf dem Platz wieder voll auf Draht sein." - "Wir sind immer auf Achse und schwer auf Draht." - "Clever, weiblich - und auf Draht? Dann sind Sie hier richtig - im Mentoring-Programm für technikbegeisterte Studentinnen." - "Draht ist der Wegbereiter in der Telekommunikation sowie in der digitalen Welt. Wir sind immer und überall verbunden, auf Draht eben." - "So ist die Stadt Köln seit 2003 auf Draht und bietet durch ihr kommunales Call-Center eine zentrale Anlaufstelle."

Verwurzelt ist die Redewendung "Auf Draht sein" keineswegs im Zirkus, wo manche Artisten auf einem Seil balancieren und deshalb gewissermaßen auf Draht sind. Die noch recht junge Redensart entstammt der Telekommunikation, dem Telegrafen, dem Telefon oder besser und sicher genauer dem Telefonieren. Dabei geht es um den die Redensart prägenden "Draht" oder "das Gedrehte", um die "Verbindung", um die "schnelle Informationsübertragung". Insofern stammt diese Ende des 19. oder Anfang des 20. Jahrhunderts entstandene Wendung mit einer relativ hohen Wahrscheinlichkeit von den Kupferkabeln, dem Telegrafendraht, der seinerzeit, und teils heute noch, für die schnelle Informationsübertragung verwendet wurde.

Diese Kupferdrähte verbanden Menschen, Städte und Länder. So konnten Nachrichten selbst über weite Strecken, über Ländergrenzen und Ozeane schnell verbreitet werden. Telefonierte also damals (und auch heute noch) jemand, war er auf Draht. Immer zu erreichen, erhielt eine "Depesche" oder einen "Anruf" und war informiert. Oft ein Informationsvorsprung. War auf Draht und konnte eventuell im entscheidenden Moment das Richtige tun. Und somit gilt eben auch nicht zuletzt nicht nur für das Schicksalsjahr 2018: "Um die Fußball-Weltmeisterschaft zu gewinnen, musst du wirklich echt und voll auf Draht sein!" - Wer würde das bestreiten?

* Autor: Dr. Franz-Josef Hücker; -- Quelle: das Akazienblatt Nr. 09.2018, S. 11.


--
 [ Home | Top ]
Der Inhalt dieser Seite wurde am 29.08.2018 um 15.16 Uhr aktualisiert.
Navigation Seminare Magic Software Projekte Publikationen Kontakt Home
 
   huecker dot com * Germany | Datenschutz
© 1999, 2018 Franz-Josef Hücker. All Rights Reserved.
Send Page Print Page LinkedIn follow me on twitter RSS Feeds & Podcasts