Impressum
GoTo:
Home
 
Metaphern Cafe BilderBuch   
 
Lesezeichen [ Info # QR-Code # NLP Training ]Sa 18 Nov 2017 03:50:41


 Redewendungen
--

Jemandem einen Schuss vor den Bug geben

Die häufig verwendete Redewendung "Jemandem einen Schuss vor den Bug geben" meint, jemanden eindringlich warnen oder zurechtweisen, damit er sein damit zugleich beanstandetes Verhalten ändert oder beendet. Das lassen schon wenige Beispiele unschwer erkennen: "Aber sie meinte, vielleicht reicht es ja wirklich, wenn bei ihm mal jemand mit einem Dienstausweis auftauchen und ihm einen Schuss vor den Bug geben würde." - "Wie gesagt, das soll keine Entschuldigung sein, aber man hätte den Studenten erst mit Bußgeldern und Verwarnungen einen Schuss vor den Bug geben sollen." - "Diesen Ganoven sollte das Leben endlich mal einen ganz kräftigen Schuss vor den Bug verpassen. Sonst kapieren die das doch nie!"

Die Redensart stammt aus der Seefahrt. Dort wird durch einen Kanonenschuss vor den Bug eines Schiffes dieses ausdrücklich vor der Weiterfahrt gewarnt beziehungsweise zum Stoppen oder Abdrehen aufgefordert. - Besonders bei Seegefechten gilt der Schuss vor den Bug als die letzte Warnung oder als Aufforderung zur kampflosen Kapitulation. Damit wird dem Gegner signalisiert, dass er sich in der Reichweite der Geschütze des Angreifers befindet und eben auch versenkt werden kann, wenn er diese unmissverständliche Aufforderung missachtet.

Nichts anderes meinen die zahlreichen Beispiele, die uns das Leben tagtäglich in Zeitungen und Zeitschriften, durch Radio und Fernsehen präsentiert: "Die Kündigung hat immer das letzte Mittel zu sein, auf das der Arbeitgeber zurückgreift. Deshalb hat der Kündigung stets ein Schuss vor den Bug vorauszugehen, damit der Arbeitnehmer daraufhin sein Verhalten ändern kann." - "Die Gewerkschaft setzt der Regierung einen Schuss vor den Bug und startet Abwehrstreiks gegen die geplanten Reformen." - Nach dem Spiel musste Holger Stanislawski vom FC St. Pauli zugeben: "Vor dem Bundesliga-Start war das ein Schuss vor den Bug für uns. Besonders bitter ist, dass dieses Spiel bereits nach fünf Minuten entschieden war."

* Autor: Dr. Franz-Josef Hücker; -- Quelle: das Akazienblatt Nr. 01.2011, S. 11.


--
 [ Home | Top ]
Der Inhalt dieser Seite wurde am 15.10.2017 um 12.43 Uhr aktualisiert.
Navigation Seminare Magic Software Projekte Publikationen Kontakt Home
 
   huecker dot com * Germany
© 1999, 2017 Franz-Josef Hücker. All Rights Reserved.
Send Page Print Page LinkedIn follow me on twitter RSS Feeds & Podcasts