Impressum
GoTo:
Home
 
Metaphern die Amika Methode   
 
Lesezeichen [ Info # QR-Code # NLP Training ]Sa 18 Nov 2017 03:42:46


 Redewendungen
--

Etwas in petto haben

"Der Abend plätscherte so dahin, doch sobald die Unterhaltung ins Stocken geriet, hatte die reizende Gastgeberin immer noch einige amüsante Anekdoten in petto." - "Dieses besondere Lächeln war ihm vertraut. Dieses Lächeln sagte ihm, dass sie noch etwas in petto hatte, um ihn zu überraschen." - Hat jemand etwas für einen bestimmten Zweck in petto, hält er etwas zurück, um es zu einem günstigen Zeitpunkt überraschend zu präsentieren. Es ist wie das As im Ärmel des Skatspielers, mit dem er sich zu einem dafür geeigneten Zeitpunkt noch einen gewissen Vorteil verschaffen wird. Wer etwas in petto hat, ist in der Lage, etwas zu nutzen, von dem niemand etwas wissen kann. Das können Ideen sein, Dinge oder Informationen.

Die Redensart ist bereits seit dem 18. Jahrhundert bekannt. Zugeschrieben wird sie dem italienischen "in petto", was in der wörtlichen Übersetzung meint, "etwas in der Brust haben", in Bereitschaft, im Herzen; petto geht jedoch auf das lateinische "pectus" (Brust) zurück. Die Umschreibung meint, da gibt es noch etwas Spezifisches, was wir für unsere Zwecke nutzen können. Der italienische Ausdruck "in der Brust" will sagen, das Geheimnis ist in der Brust verschlossen und vor den Augen der interessierten Öffentlichkeit verborgen. Dabei scheint die alte Vorstellung vom Herzen als Zentrum des Menschen auf, in dem ein Geheimnis sicher aufbewahrt wird, und eben nicht im Kopf, was eher der heutigen Vorstellung entspräche.

"Auch für die Kleinsten hat das Festival des Sports etwas in petto: eine Schminkecke, Aktionen mit Seifenblasen sowie Singspiele." - "Inzwischen hat die Gruppe 50 Sketche in petto und kann eine volle Stunde das Zwerchfell der Gäste strapazieren." - "Sehen Sie selbst, welche Tipps wir für Ihre sportlichen Aktivitäten in petto haben." - "Wenn Sie wissen, dass Sie wirklich noch etwas in petto haben, wird es Sie zwar treffen, eine Niederlage zu erleiden, doch es demoralisiert Sie nicht. Denn Sie haben die unerschütterliche innere Gewissheit, dass Sie noch etwas zu bieten haben. Und diese strahlt nach außen und macht Sie attraktiv."

* Autor: Dr. Franz-Josef Hücker; -- Quelle: das Akazienblatt Nr. 12.2011, S. 11.


--
 [ Home | Top ]
Der Inhalt dieser Seite wurde am 15.10.2017 um 12.44 Uhr aktualisiert.
Navigation Seminare Magic Software Projekte Publikationen Kontakt Home
 
   huecker dot com * Germany
© 1999, 2017 Franz-Josef Hücker. All Rights Reserved.
Send Page Print Page LinkedIn follow me on twitter RSS Feeds & Podcasts