Impressum
GoTo:
Home
 
Café BilderBuch Cafe BilderBuch   
 
Lesezeichen [ Info # QR-Code # Projekte ]Do 22 Aug 2019 19:40:41


 Redewendungen
--

Spiegelfechterei betreiben

"Spiegelfechterei betreiben" (auch "Spiegelfechten") ist eine betont negative Bewertung Einzelner oder von Gruppen, um ein Verhalten meist öffentlich zu diskreditieren, die eigene Position günstiger zu positionieren und in ein günstiges Licht zu rücken, den kritischen Blick auf das eigene Verhalten zu verstellen. Der substantivierte Infinitiv "Spiegelfechten" stammt nach dem Duden (Redensarten) aus dem 16. Jahrhundert, das Wort "Spiegelfechterei" als neuere Bildung aus dem 18. Jahrhundert. Die Verwendung der Redensart "Spiegelfechterei betreiben" oder kurz "Spiegelfechterei" zielt im übertragenen Sinne aufdeckend zumeist allgemein auf das "Erwecken eines falschen Scheins", auf "etwas vortäuschen", "bei etwas Ausflüchte machen" oder mehr oder weniger bewusst "schwindeln". Auf vom Wesentlichen ablenkendes, heuchlerisches, nur zum Schein oder zur Täuschung gezeigtes Verhalten.

"Er freue sich richtig auf den Abstimmungskampf - und hoffe, dass noch ernsthafte Gegner auftauchten. "Sonst müssten wir Spiegelfechterei betreiben", sagte FDP-Ständerat Rolf Büttiker, Initiant des Gegenvorschlages zur zurückgezogenen Initiative über die Komplementärmedizin, über den am 17. Mai abgestimmt wird." (NZZ, 28.03.2009) - "Der innenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Burkhard Lischka, warf der Union nach den Äußerungen Herrmanns und Strobls vor, mit der Debatte "Spiegelfechterei" zu betreiben." (WELT, 17.08.2015) - "Da wusste ich, dass der Kampf für ein nicht denkmalgeschütztes Gebäude von vornherein verloren ist", so Krafft. "Und nur Spiegelfechterei in der Öffentlichkeit zu betreiben, bringt nichts." (Merkur, 05.04.2017) - "Dem eigentlichen Thema Gleichberechtigung wird so ein Bärendienst erwiesen", sagt auch Lisa Wolf, Kreisgeschäftsführerin der JU Augsburg-Land und Vorsitzende der Königsbrunner Frauen-Union. "Probleme wie häusliche Gewalt überwindet man gewiss nicht durch Umschreibung der Bayernhymne, sondern im Gegenteil erzeugt das nur ein allgemeines Kopfschütteln über die Politik". Lenzgeiger weist darauf hin, dass auch die SPD 1953 im Landtag für die Bayernhymne gestimmt habe. Wenn die Sozialdemokraten es ernst meinen mit einer Änderung, dann solle die Fraktion einen Antrag im Landtag einbringen "und nicht ständig Nebelkerzen zünden und Spiegelfechterei betreiben." (Augsburger Allgemeine, 10.03.2018)

Die Spiegelfechterei oder das Spiegelfechten ist den Fechtübungen vor dem Spiegel zu Schau-, Übungs- oder Lehrzwecken entlehnt. Also einem Scheingefecht, das auch ohne Spiegel auf öffentlichen Plätzen oder andernorts vor Publikum stattfinden konnte.

In seinem Gesamtwerk bringt auch Martin Luther die Spiegelfechterei anprangend auf den Punkt: "Will er aber das nicht thun, was spiegelficht er denn mit falschen, erdichteten Worten und Gespügnissen"? - Dabei steht "Gespügnisse" (in späterer Lesart meist "Gespuknis") für Gespenst, Geistererscheinung, Trugbild, das Spuken, die Spukerei, Gaukelei oder Trügerei.

* Autor: Dr. Franz-Josef Hücker; -- Quelle: das Akazienblatt Nr. 04.2019, 13. Jg., S. 11.


--
 [ Home | Top ]
Der Inhalt dieser Seite wurde am 28.03.2019 um 12.05 Uhr aktualisiert.
Navigation Seminare Magic Software Projekte Publikationen Kontakt Home
 
   huecker dot com * Germany | Datenschutz
© 1999, 2019 Franz-Josef Hücker. All Rights Reserved.
Send Page Print Page LinkedIn follow me on twitter RSS Feeds & Podcasts