Impressum
GoTo:
Home
 
Metaphern Cafe BilderBuch   
 
Lesezeichen [ Info # QR-Code # Domain ]Sa 18 Nov 2017 03:49:56


 Redewendungen
--

In Kalamitäten geraten

Geraten Menschen in Kalamitäten, ist das unbestimmt. Manchmal handelt es sich um eine Verlegenheit oder um gewisse Schwierigkeiten. Vom Beobachter gelegentlich bagatellisiert, für den Betroffenen nicht nur unangenehm. Die Ursache ist zumeist ein innerer Konflikt, ein Entscheidungsproblem, etwa zwischen Angriff oder Flucht. In dieser Situation entscheiden sich die Betroffenen oftmals unbewusst für die sogenannte Übersprungshandlung, um das Entscheidungsproblem zu lösen. Auch wenn das, von außen betrachtet, meist unverständlich scheint, führt es bei dem Betroffenen stets zu einer spürbaren emotionalen Entspannung. Und was für den Einzelnen gilt, das zeigt sich in Organisationen und Netzwerken nicht minder.

"Wenn Parteien in Kalamitäten geraten, greifen Journalisten bereitwillig unkritisch auf das Urteil von Politikwissenschaftlern zurück." - "Mindestens der vorletzte Jahrgang eines Weins sollte verkauft sein, wenn ein Minibetrieb nicht in Kalamitäten geraten will." - "Diesmal könnten die Organisatoren beim Jahresrückblick in Kalamitäten geraten: Erst vor drei Jahren musste das Bildmaterial des Gesamtsiegers Floyd Landis getilgt werden." - "Da die IKB in Kalamitäten geraten ist, suchen auch andere Banken Verlustquellen." - "Offen ist derzeit, wessen Vasallen in der CDU in Kalamitäten geraten und öffentlich gemeuchelt werden."

In Kalamitäten gerät auch immer häufiger die Landwirtschaft. Wenn etwa den Bauern erst die Sonne, dann der Regen die Ernte verdirbt. Die Folge ist ein wirtschaftlicher Schaden für den Erwerbsbetrieb, der in den Ruin führen kann. Ein Beispiel, das zugleich auf die Wurzel der Redensart zeigt. Denn der Begriff Kalamitäten ist eine Übertragung (Translation) aus dem Lateinischen, von "calamus" (Halm), genauer von "calamitas", das freilich zunächst nur für den Misswuchs des Getreides stand, seit dem 30-jährigen Krieg aber allgemein für Notlagen.

* Autor: Dr. Franz-Josef Hücker; -- Quelle: das Akazienblatt Nr. 05.2012, S. 11.


--
 [ Home | Top ]
Der Inhalt dieser Seite wurde am 15.10.2017 um 12.44 Uhr aktualisiert.
Navigation Seminare Magic Software Projekte Publikationen Kontakt Home
 
   huecker dot com * Germany
© 1999, 2017 Franz-Josef Hücker. All Rights Reserved.
Send Page Print Page LinkedIn follow me on twitter RSS Feeds & Podcasts