Impressum
GoTo:
Home
 
AusZeit Graechen Cafe BilderBuch   
 
Lesezeichen [ Info # QR-Code # Publikationen ]Sa 18 Nov 2017 03:50:34


 Redewendungen
--

Mir schwant etwas

Es ist in der Tat manchmal geradezu abenteuerlich und schwer verständlich, was manchen Menschen so schwant. Doch lesen Sie selbst: "Mir schwant etwas vor wie ein Spray, also was aus dem Behälter, ähnlich PU-Schaum, aber auf der Basis von Holz (Zellulose). Ich könnte mir vorstellen, dass Holz soweit verflüssigt (chemisch umgewandelt) werden könnte, dass es mit einem Treibmittel zu einem Holzschaum geblasen werden kann. Zur Konservierung könnte ich mir Kalk vorstellen. Als Bewehrung eine leichte Ständerkonstruktion, oder Lattengerüst, auf das der Holzschaum aufgeblasen, und dann glattgestrichen wird. Durch die Porenstruktur würde er gleichzeitig als Dämmung fungieren." - Alles verstanden? Sehr gut!

O wie wohltuend, dass es bereits im "Ravensberger Idiotikon" von 1790 heißt, "et schwanet mi" (ich ahne es). - Bei dieser Floskel spielt der "Schwan" durchaus eine gewichtige Rolle. Handelt es sich hier doch mutmaßlich um das lateinische "olet mihi" (es ahnt mir), dem das ganz ähnlich klingende "olor" (Schwan) hinzugefügt worden ist. Ein Gleichklang von "ahnt" und "schwant", der auch in der deutschen Übersetzung hörbar ist. - Doch es gibt auch andere Deutungen der Redensart, die zu erwähnen sind. So sehen einige Experten deren Ursprung in der Kriegsflotte der Nordländer. Wenn diese Flotte auf die Hanseatische Flotte traf und über dieser ein Keil Schwäne aufzog, wurde das von den Nordländern als böses Omen gesehen.

Wie unsere Vorfahren noch glaubten, so eine weitere Deutung, können sich Jungfrauen in Schwäne verwandeln und in dieser Gestalt die Zukunft voraussagen. Weil dabei jedoch meist nichts Gutes herausgekommen ist, bekam das Wort "schwanen" seinen pessimistischen Sinn, der ihm bis in die heutige Zeit hinein zumeist anhaftet. - Doch wie so oft im Leben, gibt es freilich auch eine durchaus optimistische Variante der Redensart, wenn jemand etwa beim Auspacken von Geschenken etwas schwant und sich das bewahrheitet oder auch nicht.

* Autor: Dr. Franz-Josef Hücker; -- Quelle: das Akazienblatt Nr. 06.2011, S. 11.


--
 [ Home | Top ]
Der Inhalt dieser Seite wurde am 15.10.2017 um 12.44 Uhr aktualisiert.
Navigation Seminare Magic Software Projekte Publikationen Kontakt Home
 
   huecker dot com * Germany
© 1999, 2017 Franz-Josef Hücker. All Rights Reserved.
Send Page Print Page LinkedIn follow me on twitter RSS Feeds & Podcasts